Flockenstieliger Hexenröhrling – Neoboletus erythropus

Flockenstieliger Hexenröhrling

Unser erster Pilz der Woche ist unser absoluter Lieblingspilz. Er trägt den schönen Namen Flockenstieliger Hexenröhrling (Boletus erythropus).

Was macht den Boletus erythropus zum Lieblingspilz. Es ist zum einen sein feiner, intensiver, pilziger Geschmack, der der Gaumenfreude eines Steinpilzes nicht nachsteht und zum anderen sein tolles Aussehen.

Unter dem dickfleischigen Hut verbirgt sich eine gelbe Röhrenschicht. Die feinen Poren zeigen sich in einem lebhaften orange- bis dunkelrot. Der namensgebende Stiel ist mit feinen rötlichen Flöckchen überzogen. An Druckstellen, bei Verletzungen und im Anschnitt verfärbt sich der Fruchtkörper sofort kräftig tintenblau bis blauschwarz. Unerfahrene Pilzsammler meiden den Flockenstieligen Hexenröhrling häufig aufgrund seiner Rotfärbung und der heftigen Farbreaktion im Anschnitt. Die Blaufärbung hat jedoch keinen Einflus auf die Genießbarkeit und wird durch die im Fruchtkörper enthaltene Variegatsäure verursacht, die bei Luftzufuhr oxidiert.

Mehr lesen …

Schreibe einen Kommentar