Der Verzehr von Pilzen birgt immer das Risiko einer Pilzvergiftung. Je nach Vergiftungssyndrom kann diese schwere und irreversible Organschäden verursachen und zum Tod führen!

Sammeln Sie für die Verwendung in der Küche ausschließlich Pilze, die Sie vollkommen sicher als Speisepilze identifizieren können. Bei dem geringsten Zweifel lassen Sie den Pilz im Wald stehen oder legen Sie den/ die fraglichen Fruchtkörper einem geprüften Pilzsachverständigen vor. Vertrauen Sie keinem selbsternannten Experten. Die Pilzsachverständigen der Deutschen Gesellschaft für Mykologie wurden geprüft, bilden sich regelmäßig fort und können sich ausweisen.

Alle auf www.Fungiversum.de vorgestellten Pilze und die Angaben zum Speisewert enthalten keine Verzehrfreigabe. Diese kann ausschließlich nach persönlicher Begutachtung erfolgen.

Schlauchpilze

Morcheln und Lorcheln

Gyromitra ancilis

- Scheibchen-Lorchel

In Entfaltung

Helvella lacunosa

- Gruben-Lorchel

In Entfaltung

Öhrlinge und Becherlinge

Ciboria amentacea

- Erlenkätzchen-Becherling

In Entfaltung

Encoelia furfuracea

- Hasel-Kleiebecherling

In Entfaltung

Otidea onotica

- Eselsohr

In Entfaltung

Peziza arvernensis

- Buchenwald-Becherling

In Entfaltung

Peziza varia

- Riesen-Becherling

In Entfaltung

Rutstroemia bulgarioides

- Fichtenzapfen-Stromabecherling

In Entfaltung

Kernpilze

Biscogniauxia nummularia

- Münzenförmige Kohlenbeere

In Entfaltung

Diatrypella quercina

- Eichen-Eckenscheibchen

In Entfaltung

Diatrypella favacea

- Rindensprengendes Eckenscheibchen, Birken-E.

In Entfaltung

Diatrype bullata

- Blasiges Eckenscheibchen

In Entfaltung

Daldinia concentrica

- Kohlen-Kugelpilz

In Entfaltung

Hypoxylon fragiforme

- Rötliche Kohlenbeere

In Entfaltung

Hypoxylon cohaerens

- Zusammengedrängte Kohlenbeere

In Entfaltung

Nectria cinnabarina

- Zinnoberroter Pustelpilz

In Entfaltung

Xylaria polymorpha

- Vielgestaltige Holzkeule

In Entfaltung